Minicamper Bett

8 Ideen für dein Bett im Minicamper

by claudia

Wie kannst du im Minicamper schlafen? Hol dir Inspirationen, wie andere Leute ein Bett im Camper integriert haben. Der Platz ist zwar begrenzt, aber du hast trotzdem Gestaltungsspielraum. Egal, ob du lieber eine fixe Liegewiese oder ein ausziehbares Bett haben willst.

1. Das fixe vollflächige Bett

Du hast keine Lust, jeden Tag dein Bett auf und wieder abzubauen, dann ist ein fixes Bett die beste Lösung für dich. Es ist schnell gebaut und bietet dir viel Stauraum unterm Bett.

Dein Camper wird so zur Liegewiese, wo du bequem chillen kannst, aber eben nicht sitzen. Das ist wohl der größte Nachteil bei dieser Bett-Version. Es gibt keinen Tisch und du wirst draußen kochen. So verlagern sich viele Aktivitäten ins Freie. Bei schönem Wetter kein Problem, bei kaltem oder regnerischem Wetter ist es jedoch nervig.

Noch dazu ist der Stauraum unterm Bett nicht gut zugänglich. Du kannst Klappen nach oben und Auszüge nach außen einbauen, musst dafür aber immer die Matratze hochheben oder das Auto verlassen.

Wenn du jedoch mit einer schmaleren Liegefläche zufrieden bist, kannst du seitlich einen Schrank mit einem ausklappbaren Tisch integrieren. Besonders schön hat diese Lösung @einfachdebo umgesetzt.

2. Das kompakte ausziehbare Bett

Tagsüber nimmt das Bett etwa zwei Drittel der Fläche im hinteren Teil ein, wo du bequem chillen kannst. Den Stauraum darunter erreichst du über Auszüge von vorne und von außen. Mit einem Handgriff kannst du das Bett auf seine komplette Länge ausziehen. Oft befindet sich die Küche gegenüber von der Schiebetür mit einem hohen Schrank seitlich davon.

Schön ist, dass es dem Camper ein Zentrum gibt, um das sich alles gruppiert. In Kombination mit einer Drehkonsole für den Beifahrersitz öffnet es den Raum weiter und wirkt einladend. Das ist super wenn ihr zu zweit reist oder du gerne Gäste hast.

Was mir nicht so gut gefällt ist, dass die Bedienung der Küche seitlich erfolgt oder du hast einen zusätzlich Hocker oder kniest dich davor. Und den Stauraum im hinteren Teil des Bettes erreichst du nur von außen, vom Kofferraum aus.

3. Das Rock’n’Roll-Bett

Diese geniale Lösung habe ich mal in einem VW Bus gesehen. Es ist eine Variation des Vorgängerbettmodells, neu ist die Rückenlehne für die Sitzbank. Die bequeme Couch lässt sich komplett auffalten und wird zum Bett. So bietet sie all die Vorzüge und Nachteile wie Nummer 2 plus die Rückenlehne.

Der Bau von solch einem Bett ist natürlich aufwendiger, daher habe ich dir eine DIY-Anleitung verlinkt. Ansonsten ist der Blick beim Fahren nach hinten eingeschränkt.

4. Das Ausziehbett mit langer Sitzbank

Bei dieser Variante hast du seitlich von der Schiebetür die Küche und auf der anderen Seite über die komplette Länge die Sitzbank, die du seitlich ausziehen kannst und so in ein Bett verwandelst. Die Sitzbank kannst du mit Auszügen oder Boxen organisieren, die du zum Gang hin aufziehst, so kommst du überall bequem dran. Noch dazu kannst du sitzend an den Küchenblock dran.

Cool an dieser Lösung ist, dass du ebenfalls bequem von hinten einsteigen kannst. Außerdem kannst du den Gang nutzen, um lange Sachen wie ein Fahrrad oder Surfboard zu transportieren. Ich selber nutze meinen Gang sogar zum Sport machen. Man ist zwar stark eingeschränkt, aber einige Übungen sind doch machbar.

Umgesetzt wird das Ausziehbett aus ineinander greifende Holzlatten oder einer verzahnten Holzplatte. Die Holzlatten sind einfacher und massiver. Bei der Umsetzung musst du dir ein paar Gedanken machen, wie sie sich leicht ausziehen lassen, ohne zu verkanten und trotzdem stabil sind. Deutlich eleganter und platzsparender ist hierzu die ineinander greifende Holzplatte, die sich über einen Auszug ausfahren lässt.

Beim Ausziehbett gibt es noch einen weiteren Gestaltungsspielraum, da du es mit eigenständigem Bein konstruieren kannst oder ein vorhandenes Auflager nutzen kannst, was zum Beispiel an der Küchenzeile oder dem seitlichen Stauraum angebracht ist.

Minicamper Bett

5. Das klappbare Bett im Minicamper

Im Grund ist es wie das vorangegangene Bett, nur anstatt es auszuziehen, klappst du es auf und schaffst so eine breite Liegefläche. Alles was du dafür brauchst, ist ein Auflager. Das du entweder direkt in den Küchenblock fix integrierst oder du hast ein mobiles Auflager wie ich. Am besten teilst du das Bett in zwei Teile, das ist einfacher zum Umklappen.

Durch ein fixes Auflager bist du eingeschränkt, wo du Türen oder Schubladen in deinem Küchenschrank vorsehen kannst. Da ich das nicht wollte habe ich ein ausziehbares Aluminiumprofil, das ich mit ein paar Handgriffen an die Küche einhänge. Wenn ich alleine bin, klappe ich die Sitzbank meist nicht um, die 60 Zentimeter breite Liegefläche reicht mir vollkommen aus.

Der Vorteil vom klappbaren Bett ist, dass du von oben auf den Stauraum zugreifen kannst. So nutzt du optimal den geringen Platz unter dem Bett aus und vergeudest nichts durch einen Auszug oder Boxen, die abweichende Abmessungen haben.

6. Die L-förmige Sitzbank

Gerade wenn ihr zu zweit im Minicamper reist, braucht ihr vielleicht mehr Stauraum oder wollt es bequemer zum Chillen haben. Dann ist die L-förmige Sitzbank eine interessante Option, da sie hinten quer zum Kofferraum eine zusätzliche Sitzbank hat.

Zum Bett transformierst du die Sitzbank, indem du sie ausziehst oder aufklappst. Bei der Klappversion musst du dir eine Lösung für die freischwebende Ecke überlegen, da du im Schiebetürbereich wahrscheinlich kein Auflager hast. Aber kein Problem, alles was du brauchst ist ein zusätzliches Bein, das das Gewicht abfängt.

7. Das Lücken-Bett

Bei dieser Lösung hast du beidseitig eine Sitzbank und dazwischen einen Tisch. Nachts wird der Tisch demontiert und füllt die Lücke zwischen den beiden Sitzbänken aus. Die gepolsterten Rückenlehnen der Sitzbänke vervollständigen die Matratze.

Wo wir direkt beim ersten Nachteil wären, die länglich gestückelte Matratze ist meist weniger bequem zum Schlafen. Und insgesamt funktioniert diese Bettvariante besser in einem größeren Van, in einem Minivan ist sie sehr beengt. Außerdem verlierst du Stauraum und kannst nur draußen kochen.

Cool ist hingegen, dass du einen größeren Tisch und mehr Sitzplätze für Gäste hast.

8. Die Alternative: Eine Hängematte

Es muss nicht immer ein Bett sein, eine Hängematte tut es auch. Vorausgesetzt du schläfst gerne in einer Hängematte.

Diese Bettalternative eröffnet dir ganz neue Gestaltungsmöglichkeiten im Van. Ich habe sie vor allem bei Budget-Vans gesehen, wo der Ausbau sehr einfach war und die Hängematte eine kostengünstige Schlafstätte oder ein Ort tagsüber zum Chillen war.

Das waren acht Bettideen für Minicamper, hoffentlich war etwas für dich dabei!

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Comment

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich sich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Diese Website benutzt Cookies. Einige von ihnen sind essenziell, während andere helfen, diese Website und Deine Erfahrung zu verbessern. Bitte stimme der Nutzung von Cookies zu. OK Mehr Infos